Tanzwettbewerbe

Online Dance Masters

Lesedauer 3 Minuten

Die aktuelle Situation aufgrund der COVID-19 Pandemie trifft die gesamte Tanzwelt international. In vielen Ländern sind die Tanzschulen geschlossen und Wettbewerbe verschoben oder ganz abgesagt.

In manchen Ländern durften bereits die Schulen wieder öffnen und unter hohen Sicherheitsauflagen wieder Unterricht machen, an ein normales Training ist aber auch dort meist nicht zu denken

Und selbst wenn wir im Herbst wieder Turniere haben dürften, stellt sich die Frage, dürfen wir alle wieder reisen, ist es dann sicher zu reisen und sind Reisen bezahlbar? Nicht zuletzt müssen wir berücksichtigen, dass in der Regel nach den Sommerferien die Gruppen oft wechseln, zudem alle Tänzer völlig aus dem Training sind, sodass wir uns fragen müssen, können wir dann überhaupt die Leistung auf Turnieren halten?

Tom Basco von Divatainment, mein Agent in Los Angeles, und ich haben in der letzten Zeit oft darüber nachgedacht und uns gefragt, was jetzt mit all den Choreografien, die für diese Saison gestaltet wurden, passiert. Wie können wir die retten, können wir noch etwas damit anfangen, außer sie für nächste Jahr zu konservieren ? Können wir sie nächstes Jahr überhaupt noch zeigen? Haben die Tänzer eventuell gewechselt und passen die Kostüme überhaupt noch?

So kam die Idee auf, einen virtuellen online Tanzwettbewerb zu veranstalten.

Ein online Wettbewerb kann natürlich keine offizielle Weltmeisterschaft ersetzen, dies ist online einfach nicht möglich. Vielmehr wollen wir etwas kreieren, was die Tänzer und Trainer auch in dieser schwierigen Zeit eventuell ein wenig motivieren kann. Wir wollen ein wenig Competition Feeling erzeugen und den Tänzern die Möglichkeit geben, ihr Tanzen bewerten zu lassen und individuelle Tips und Feedbacks von den Juroren zu bekommen.

Aufgrund der Kürze der Planung und der derzeitigen wirtschaftlichen Situation gibt weder ein grosses Budget noch Sponsoren. Wir wollen aber versuchen, den Wettbewerb so professionell wie möglich, mit einfachen Mitteln möglich zu machen.

Es wird keine Medaillen oder Trophäen geben, aber jeder Teilnehmer bekommt ein Zertifikat und eine Menge Feedback und Tipps von den Juroren. Es gibt nur eine ganz geringe Teilnahmegebühr pro Video, nicht pro Tänzer, welche die Kosten für das Online System und die Urkunden decken soll. Sollte mehr Geld eingenommen werden als ausgegeben werden muss, so planen wir für einzelne Kategorien Geldpreise zu gestalten.

Wir haben zwei Sektionen für den Wettbewerb gestaltet.

In Sektion A erlauben wir Videos, die auf Turnieren oder Shows aufgenommen worden sind oder, falls es die länderspezifischen Coronamassnahmen erlauben, in den nächsten Wochen neu gefilmt werden, egal in im Studio, im Garten oder sonst wo. Die Videos dürfen nicht digital bearbeitet werden, müssen von Vorne in einem Take ohne Schnitte gefilmt werden, kein Video darf vor dem 1.1.2020 gefilmt worden sein.

Die Sektion B gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, eigene kleine Musikvideos oder Tanzfilme zu kreieren und zu gestalten. Dabei ist sowohl tänzerisch wie auch filmisch und auch digital alles erlaubt. In dieser Sektion werden die Juroren nicht nur die tänzerische Leistung und die Choreographie bewerten, sondern auch Idee, filmische Umsetzung und Bearbeitung des Videos.

Wir hoffen, dass unsere Idee ankommt und freuen uns besonders darauf, viele Talente und kreative Idee zu sehen.

Der Wettbewerb ist offen für Teilnehmer aller Schulen, Verbände und Nationalitäten.

Das Online Registrierungssystem öffnet am 15. Mai 2020, Anmeldungen sind möglich bis zum 30. Juni 2020. Die Preisverleihung findet online am 04. Juli 2020 statt.

Alle Informationen über den Wettbewerb finden sich auf der offiziellen Webseite unter;

www.dancemasters.info

Bei Fragen zum Reglement können über das dortige Kontaktformular Antworten erhalten werden.

Herzliche Grüsse aus Berlin und Los Angeles

Sten Kuth & Tom Basco

Kommentar verfassen